cavalierclub logo 325x250

Wichtig!

Der Eigentümer eines in die Schweiz importierten Hundes muss ihn zwingend beim Zoll anmelden. Tiere, die im Ausland gekauft und in die Schweiz importiert werden, sind zollfrei. Indessen ist die Mehrwertsteuer von 7,7%  zu entrichten. Das Vorweisen einer Quittung erleichtert die Zollveranlagung.
Jeder Hund, der eine ausländische Abstammungsurkunde besitzt, wird bzw. wurde zwangsweise importiert. Das Nichtbeachten dieser Verpflichtung stellt einen Verstoss gegen die Gesetzgebung dar.
https://www.ezv.admin.ch/ezv/de/home/information-private/tiere-und-pflanzen/hunde--katzen--haustiere.html

SKG - Newsletter Dezember 2020

Infos zu den Anpassungen in Bezug auf COVID-19

Sehr geehrte Damen und Herren Präsidenten
Die gute Nachricht zuerst: auch mit den neusten vom Bundesrat verordneten Massnahmen ist das regelmässige Training auf dem Hundeplatz nach wie vor möglich. Von Montag bis Samstag dürfen Individual- und Gruppentrainings bis maximal fünf Personen nach wie vor durchgeführt werden. Das Wohl der Hunde kann somit sichergestellt werden.
Veranstaltungen, Hundeprüfungen und Trainings mit mehr als fünf Personen sind jedoch seit letzten Samstag untersagt.
Die Vereinsarbeit und das Vereinsleben leiden nach wie vor unter den Restriktionen und wir wissen alle nicht, wie sich diese Situation entwickelt. Machen wir das Beste daraus, halten zusammen, befolgen die verordneten Massnahmen und hoffen, dass wir im Jahr 2021 Lösungen haben werden, die uns unsere Arbeit mit den Hunden wieder ohne Einschränkungen ermöglicht.
Bitte beachten Sie bei allen Aktivitäten Ihres Vereins, dass die Kantone einzelne Massnahmen anpassen können; nehmen sie auf jeden Fall vor der Veranstaltung mit dem zuständigen kantonalen Behörden Kontakt auf.
In diesem Sinne Wünschen wir Ihnen frohe Festtage und ein gesegnetes Weihnachtsfest

Herzliche Grüsse
Hansueli Beer, Präsident